News, Termine
Kommission 
Gebiete
  Graz
  West
  Süd
  Ost
  Mur
  Mürz
  Enns
Namen, Adressen
Besetzung
Gebühren
Regelwerk
Ausbildung/Kurse
Regeltest
Weisungen
Online Spielbetrieb
Portraits
Formulare
Sponsoren
SR-Kollegien

Besucher:
heute264
seit 21.12.032452496

Login:

Passwort:
Kontakt | Home |

Der Gebietsleiter Graz

> > > Terminübersicht 2017 und Vorschau 2018< < < 21.09.2017

Sept

20., 27. Training/18:30 StFV

Oktober:

02. Regelschulung und Gebietsversammlung/ 18:30 StFV (Dr. Kapl Saal)
04., 11., 18., 25. Training/18:30 StFV
30. Regelschulung und Gebietsversammlung/ 18:30 StFV (Lehrsaal im Keller)
31. Abschlusstraining/18:30 StFV

November:

11. Futsal - Hallenturnier in der Sporthalle Gratkorn/Beginn:10:00

Dezember:

09. Jahresabschlussfeier im Jufa Hotel des StFV/ 18:30


Vorschau 2018:

Jänner und Februar:

Einteilung der verpflichtend zu besuchenden Frühjahrsregelschulung:

Sonntag,07.01.2018: Ost, Mur
Samstag,13.01.2018: West, Graz (R-Z)
Sonntag,14.01.2018: Süd, Talentekader
Sonntag,04.02.2108: Mürz, Graz (I-Q)
Sonntag,11.02.2018: Enns, Graz (A-H)

Sollte der Besuch an seinem vorgesehenen Termin nicht möglich sein hat eine Ummeldung per E-Mail
an den Regelreferenten Hans Hechtl (j.hechtl@aon.at) zu erfolgen !!!


Mit der Bitte um Vormerkung

Martin Baumegger
Gebietsleiter






Herzlich willkommen in der Grazer Schirifamilie 19.09.2017

Nach dem Besuch der Modulausbildung und erfolgreicher Abschlussprüfung können wir folgende 17 Kollegen neu in unserem Gebiet begrüßen:


BognarGerald
DjokicAleksandar
ElmasHeiko
HadzicSamir
HeidariMohammad
ImamovicAmar
KartAdnan-Firat
LaczkoDesiree
LiedlMario
MijajlovicNemania
MutluFatih
OberroithmairDennis
ProsicAjdin
RezaiNajeep
ScherbelaMartin
TrbojericStefan
UlrichMarcel


Wir wünschen viel Spaß und Erfolg bei unserem interessanten Hobby!!!

Für das Gebiet

Martin Baumegger
Gebietsleiter


Geburtstagswünsche 05.09.2017

Im Monat September feiern nachfolgend angeführte Kollegen Geburtstag:


Lackner IIFranz02.09. (50)
BeganovicElvedin02.09.
Mag. DamboAdnan06.09.
TrninicDusan07.09.
GlawoggerKevin08.09. (25)
RiederDaniel09.09.
WinkelbauerWerner09.09.
Spahic IMirnes16.09.
BA KlugKevin17.09.
Steindl IChristian18.09. (50)
DI Traussnig IHeinz18.09.
ZiberiAgron22.09.
Ing. BSc MA TemmelKlaus22.09. (30)
TeguiaStephane Harold25.09. (20)
ZangerleAndreas26.09.
PucherWolfgang27.09.
JasarevicMuhamed27.09.
Janisch IIBenjamin29.09. (25)
FialaMarkus30.09.
Zahirovic IIEmir30.09.


Wir wünschen Alles Gute, Gesundheit und Erfolg im neuen Lebensjahr!!!


Für das Gebiet

Martin Baumegger
Gebietsleiter


Auszug aus den Qualifikationsbestimmungen zur Trainingsverpflichtung 07.07.2017

2.5 Pflichtteilnahme an den Trainingseinheiten:

2.5.1 Die Schiedsrichter der Leistungsgruppen Pkt. 1.3 bis 1.7 haben an den wöchentlichen
Trainingseinheiten teilzunehmen, wobei zweimal im Kalendermonat Teilnahmepflicht
besteht.
Diese Regelung gilt für die Zeiträume 01.02. bis 30.06. bzw. 01 08. bis 30.11. des
jeweiligen Jahres.

2.5.2 Die Gebietsleiter haben eine Liste der Teilnehmer zu führen und die
Trainingseinheiten evident zu halten.

2.5.3 Bei Nichteinhaltung obiger Bestimmung (2.5.1) haben die Gebietsleiter eine Meldung an den Disziplinarrefenten zu erstatten, welcher gemäß § 80 Disziplinarordnung darüber befindet.

Ich ersuche nochmals alle Kollegen diese Richtline einzuhalten!

Martin Baumegger
Gebietsleiter


Titelverteidiger Graz siegt auch in Frauental 07.07.2017

Bei brütender Hitze fand am 24.06. das traditionelle SR - Fußballturnier statt. Diesmal vom Gebiet Süd in Frauental ausgerichtet trafen sich 6 Mannschaften (die Gebiete Mur und Enns stellten ein gemeinsames Team) um sich im fußballerischen Vergleich zu messen. Es gab viele spannende Spiele und knappe Ergebnisse.

Da wir mit einigen Ausfällen zu kämpfen hatten rechneten wir uns wenig Chancen aus und begannen mit einem torlosen 0:0 gegen das Gebiet West. Wie auch im ersten Spiel vergaben wir auch in den übrigen Partien viele Chancen, dennoch konnten wir diese Begegnungen jeweils knapp mit 1:0 für uns entscheiden.
Dies brachte uns den Turniersieg, die erfolgreiche Titelverteidigung und ist nach dem dritten Erfolg hintereinander auch der von Obmann Franz Roschitz gesponserte Wanderpokal endgültig in "Grazer Händen".

Das Endergebnis im einzelnen:
1. Graz
2. Süd
3. Mürz
4. West
5. Ost
6. Mur/Enns

Zusätzlich konnte sich Koll. Emso zusammen mit Koll. Mestrovic (Süd) als Torschützenkönig ehren lassen.

Unser erfolgreiches Team bestand aus folgenden Kollegen: Rieder, Spitzer, Steinköln, Emso, Ziberi, Bektas, Deutsch II, Harcet, Pirker, Glawogger, Kramoviku, Temmel, Er, Baumegger.

Hervorzuheben gilt die positiv auffallende und beispielgebende Einstellung, Kameradschaft und das Auftreten unserer Akteure wofür ich mich nochmals herzlich bei den oben erwähnten Kollegen bedanken möchte!!

Danke auch an den Veranstalter für die Ausrichtung und den fairen Ablauf des Turniers welches durch die Anwesenheit des Präsidenten des StFV Dr. Wolfgang Bartosch, den beiden Vizepräsidenten Wolfgang Maier und Alfred Steindl, Ehrenobmann Josef Kornberger, Ehrenringträger Herbert Grüner, den Ehrenmitgliedern Ing. Gerd Adanitsch, Dir. Egon Haring, Werner Kickenweiz, Helmut Reinisch, und Siegfried Hacker sowie Obmann Franz Roschitz mit den weiteren Kommissionsmitgliedern aufgewertet wurde.


Martin Baumegger
Gebietsleiter Graz


Kontoverbindung Gebiet Graz 11.04.2017

Liebe Kollegen:

Unsere Kontoverbindung bei der Steiermärkischen Sparkasse zur Überweisung des Gebietsbeitrages lautet:

IBAN: AT35 2081 5000 0689 9892

aktive SR: € 40 bzw. unterstützende SR € 25

Ich bitte um verlässliche Erledigung bis 15.04.

Danke

Oswald Schreiber und Martin Baumegger


NICHT MEHR BENÖTIGTE SCHIEDSRICHTERBEKLEIDUNG 02.03.2017

Werte Kolleginnen und Kollegen,
Um den finanziellen Einstieg der jungen Kollegen in die Schiedsrichterlaufbahn zu erleichtern, bitte ich euch, nicht mehr gebrauchte SCHIEDSRICHTERBEKLEIDUNG (Leibchen, Hosen, Stutzen), zur Verfügung zu stellen, welche dann an die jungen Kollegen weitergegeben werden. Bitte bei den jeweiligen Gebietssprechtagen mitbringen und der Gebietsleitung übergeben.

Danke und liebe Grüße
Manfred PAUL


Kurzbericht vom Futsalturnier in Bad Mitterndorf 16.11.2016

Beim dankenswerterweise neuerlich in der Grimminghalle ausgetragenen Futsalturnier der steirischen Schiedsrichter wurde die Grazer Siegesserie von den “Rastellis” aus dem Mürztal gestoppt. Nach dramatischem Verlauf ging das Gebiet Mürz vor den Gebieten Ost und Graz als verdienter Champion hervor. Herzliche Gratulation dazu. Außerdem sicherte sich der Turniersieger die Trophäe des Torschützenkönigs sowie jene des besten Tormannes. Ein Triumph auf allen Linien sozusagen. Das zweite Grazer Team belegte mit einem errungenen Zähler den achten Platz. Großes Lob galt selbstredend der Arbeitsgruppe des kurzfristig in die Bresche springenden Gebietes Enns um GL-Stv. Josef Haiger und Martin Lödl, welche, insbesondere die Damen, für leibliches Wohl und gute Stimmung sorgte. Wie Obmann Franz Roschitz im Zuge seiner Schlussansprache treffend bemerkte, wird es zunehmend schwieriger, Hallenturniere gewinnbringend zu veranstalten. Allerdings sollte man sich aus Grazer Sicht dieses Juwel unter den schiedsrichterlichen Events bewahren, weshalb Möglichkeiten für eine eventuelle Ausrichtung im Jahr 2017 intensiv geprüft werden. Zu guter Letzt sind die solide amtierenden Schiedsrichter (Christian Haider, Patrick Strajhar) sowie Einsatzfreude und Kameradschaft der Grazer Kicker (Berischa I Avni, Cetin II Serdar, Dambo Adnan, Deutsch Christian, Doerksen-Tkatsch Chrisitan, Duschek Kurt, Eckhardt Wolfgang, Emso Vedad, Er Akin, Glawogger Kevin, Grasser Dominik, Poric Enes, Ziberi Agron) positiv erwähnt und dem Kurzbericht die besten Genesungswünsche für Gebietsleiter Franz Egger angeschlossen.

Mit sportlichem Gruß
Duschek Kurt


Nachbetrachtung zum Gebietsausflug! 04.07.2016

Am Samstag, dem 2.7.2016 schrieb das Gebiet Graz anlässlich seines von Kurt und Martin vortrefflich organisierten Ausfluges in die Hohentauern eine gesellschaftliche Erfolgsgeschichte. Verdienstvolle Funktionäre, ehrwürdige Kollegen, aufstrebende Jungschiedsrichter und Angehörige der Bundesliga genossen gemeinsam mit ihren Gattinnen, Freundinnen und Kids einen Tag familiärer Eintracht.
Um 07:45 Uhr war auf dem Parkplatz des StFV bei herrlichem Sonnenschein Treffpunkt zur Abfahrt ins Ungewisse, da der Wetterbericht ab Mittag heftige Regenschauer prognostizierte.

Nichtsdestotrotz stiegen wir erwartungsfroh in den Bus und los ging es. Im Zuge der Anfahrt erklärte Kurt das vorgesehene Programm, wobei mit Leckerbissen aus Brunner Willis Kochwerkstatt überraschend früh für leibliches Wohl gesorgt wurde. Gut gelaunt und ausreichend gelabt war nach bequemer Busfahrt um 09:30 Uhr pünktlich der Zielort erreicht, wo uns die passionierten Bergführer Gundi, Peter und Sepp, die Klettergurte penibel geordnet bereitgestellt, freundlich empfingen. Nach professioneller Einführung legten waghalsige Damen, furchtlose Kids sowie den Mannesmut nach außen darstellende Kollegen das „Kraxelwerkzeug“ an und bezwangen den steil emporragenden Keltenberg. Anschließend rasten unter kategorischer Überwachung der Sicherheitsauflagen, die Gurte am zur Bergarena führenden Seil eingehakt, mulmige Gefühle verborgen haltende Gebirgsakrobaten/innen talwärts. Bezeichnend, dass der Speed den besseren Hälften von Obmannstellvertreter Werner Kickenweiz und Nachwuchsreferent Manfred Paul für den erwarteten ultimativen Kick etwas zu gering war. Dem den Flying Fox aus Selbsterhaltungstrieb versagenden Verfasser dieser Zeilen vermittelte sich beim Zuschauen allerdings Gegenteiliges. Von der Abenteuerlust befreit, brachte uns ein kompetent wie enthusiastisch erklärender Profi bei Begehung des Schaustollens die Geschichte des Magnesitabbaus am Keltenberg näher. Vom interessanten Vortrag fasziniert, freuten wir uns nun auf die Fahrt zur Edelrauthütte. Dort innerhalb des Zeitplans angekommen, sorgte ein köstliches Mittagsmahl in wunderbarem Ambiente für beste Stimmung, welche der einsetzende Regen keinesfalls trüben konnte. Das Glück blieb uns Tüchtige aber hold, indem Wolken sich verzogen und Sonnenschein die einstündige, durch willkommene Trinkpause geistigen Inhalts unterbrochene Wanderung um den Scheibelsee begleitete. Humoristen wie Werner Kickenweiz, Peter Leykauf, Klaus Ertl, Rudi Zötsch und Kurti Duschek, um nur einige zu nennen, gründeten dabei mit ihren Wortspenden den Spruch:“Steirerschmäh am Scheibelsee!“ Schließlich bevölkerten wir nach kurzer Fahrt das Keltendorf, wo die dortige Gastronomie heftig in Anspruch genommen und genannter Ort zu einer Wohlfühloase umfunktioniert wurde. Mit der zeitgemäßen Heimreise setzte starker, nichts mehr anhaben könnender Regen ein, was uns für viele Stunden als engelsgleiche Geschöpfe auswies. Jedenfalls verließen um 19:00 Uhr auf dem Parkplatz des StFV ob des schönen Ausfluges zufriedene Teilnehmer den komfortablen Bus. Ein wunderbarer Tag der leisen, den Schiedsrichteralltag vergessen lassenden Töne ging zu Ende. Für mich wegen der generationsübergreifenden Freude, die Jugend, ältere Semester und Angehörige der Bundesliga wie Alex, Petru und Martin samt ihren Familien im selben Boot sitzen ließen, das Ereignis des Jahres.


Mit ehrlichem Dankeschön für einen Wohlfühltag
Wolfgang Eckhardt


Update zu den Funkfahnen des Gebiet Graz 11.05.2015

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Die beiden Funkfahnen des Gebiets erfreuen sich großer Beliebtheit. Aufgrund kleinerer organisatorischer Änderungen sind hier nochmals die schon praktizierten Modalitäten beschrieben.

Unter folgenden Bedingungen können diese Sets ausgeborgt werden:

Die Reservierung erfolgt wenn möglich beim Training oder per Mail oder Telefon (first come/first serve) beim GL Stellvertreter (Per mail an: kurt.duschek@gmx.at oder telefonisch unter 0676/8899-2307)

Benutzungsgebühr: Pro Tag € 10 bzw. € 15 für ein Wochenende.

Die Fahnen können nach Vereinbarung bei der sportl. Leitung (siehe 1 & 2) abgeholt und zurückgegeben werden. Die Übernahme ist schriftlich zu bestätigen. Ein Ausleihen ist für einen Tag oder maximal ein Wochenende möglich. Am darauffolgenden Tag müssen die Fahnen an die sportl. Leitung zurückgegeben werden. Eine Weitergabe an dritte ist nicht erlaubt. Bei verspäteter Rückgabe werden pro Tag € 20 verrechnet. Werden die Fahnen beschädigt ist der Schaden vom Ausleiher zu tragen, egal welches Ereignis eingetreten ist. Jeder Ausleiher ist von der Übernahme bis zur Rückgabe für die Funkfahnen verantwortlich. Es dürfen keine Manipulationen an den Geräten vorgenommen werden.

Die Gebietsleitung

Martin & Kurt


Sponsoren
  Willi Brunners Kochwerkstatt   Murauer Bier   Messtechnik   all-inkl.com webhosting